Am Freitag morgen machten sich 4 Mannschaftswagen auf den Weg nach Rodovre Dänemark. Angekommen kurze Inspektion der örtlichen Gegebenheiten welche vollkommen Zufriedenstellend waren. Danach ab ins Cabinn Inn Motel ein kühles helles zischen. Am nächsten morgen verloren die Rams direkt die ersten beiden Gruppenphasen Spiele, und schon mussten die großen Träume beerdigt werden. Maximal Platz 5 war noch drin. Gegen Deggendorf folgte der erste Sieg. Danach gegen die Engländer ließen die Widder alte Stärken glänzen . Ein 2:4 Rückstand wurde 90 Sekunden vor Schluss mit einem Feldspieler mehr ohne Torwart auf den Endstand 4:4 gedreht. In der folgenden Gruppenphase unterlag das Team gegen Berlin und Bienne Skater 90 und der 7. Platz war fix. Neben den Spielen gab es viel Entertainment und die Bauchmuskeln mussten viel Arbeit leisten bei den Lachattacken Für die Alte Herren war der erst Veteranen Cup ein unvergessliches Erlebnis mit den Kopenhagen Vikings als erstem Turniersieger welche die Bienne Sealanders im Finale geschlagen haben.