Am kommenden Samstag startet für die Düsseldorf Rams die neue Bundesligasaison. Nach Platz 8. und dem Saisonende im Play-Off-Viertelfinale aus dem Vorjahr, soll die Mannschaft die Leistung nun bestätigen. Mit Marco Esser, Sebastian Kühn und Victor Uhl haben die Widder drei Abgänge zu verzeichnen, Torhüter Marc Baumgarth kam aus Köln nach Düsseldorf und komplettiert das Torhütertrio.

Die Vorbereitung verlief nicht nach dem Geschmack der Rams – Verletzungen und krankheitsbedingte Ausfälle sorgen bis kurz vor Saisonstart für ungünstige Bedingungen, ein Umstand der die Mannschaft zurückwirft. „Es ist zu erwarten, dass wir noch zwei, drei Spiele brauchen werden“ bilanziert Trainer Michael Klein die ungewohnt unrunde Vorbereitung.

Dass mit dem Vizemeister aus Köln direkt ein Topteam der Liga zu Gast ist, macht die Aufgabe am ersten Spieltag nicht einfacher. Die Kölner spielen seit Jahren um die Meisterschaft mit und werden den Rams direkt alles abverlangen. Eine gute Gelegenheit für die Widder ihren Rhythmus zu finden und in Punktelaune zu kommen, für die 22 Spieltage andauernde Hauptrunde.

Düsseldorf Rams – HC Köln West Rheinos
05.03.2016 / 16.30 Uhr
Sportpark Niederheid

Ein Beitrag von M. Klein