5 Spiele, 5 Siege – so lautet die Bilanz des Bundesligarückkehrers IHC Atting im bisherigen Saisonverlauf. Mit blütenweißer Weste gastiert der Aufsteiger, welcher sich nur aufgrund von Verbandsregularien im letzten Jahr mit der 2. Bundesliga begnügen musste, am Samstag um 16.30 Uhr im Sportpark Niederheid.

Ein echtes Topspiel für die Widder, die selbst nach zwei guten Partien und einem durchwachsenen Auftritt zwar im Soll sind (1Sieg / 2 Niederlagen), aber dennoch Druck verspüren das Aufeinandertreffen für sich zu entscheiden. „In Essen haben wir gut gespielt, uns aber nicht belohnen können“, erinnert sich Kapitän Robin Wilmshöfer und ergänzt, dass es nun ein guter Zeitpunkt wäre, sich die Punkte zu schnappen.

Der IHC feiert bei den Rams seine Auswärtspremiere und geht ohne Zweifel mit Rückenwind in die Partie. Starke Auftritte, unter anderem gegen den deutschen Meister aus Essen, fünf Nationalmannschaftsnominierungen, drei Spieler in den Top-10-Scorern und Tabellenplatz Eins. Die Rollenverteilung scheint gegeben, Düsseldorf will allerdings an die tolle Heimpremiere beim Sieg gegen Köln anknüpfen und punkten.

Max Meyer und der verletzte Mike Grabs, welcher in diesem Jahr noch keine Partie bestreiten konnte und auch am Wochenende ausfällt, wurden derweil von Bundestrainer Manfred Schmitz zur Nationalmannschaft eingeladen, welche sich ab April auf die diesjährige EM vorbereitet. Christian Schmidt könnte ab Samstag den Kader verstärken, Marcel Brandt hatte seinen ersten Einsatz in diesem Jahr ebenfalls geplant, weilt aber noch bei der Eishockeynationalmannschaft.

Düsseldorf Rams – IHC Atting
09.04.2016 / 16.30 Uhr
Sportpark Niederheid