Am vergangenen Samstag gewannen die 1.Herren der Düsseldorf Rams Auswärts gegen die Miners aus Oberhausen 2 mit 15:5 und konnten so auch das Rückspiel für sich entscheiden.

Zu Beginn sah es allerdings nicht so klar aus wie es das Ergebnis zu zeigen scheint. Die Düsseldorfer starteten hektisch in das Spiel. Die große Fläche war für die Gäste zunächst etwas gewöhnungsbedürftig und es wurden im Aufbauspiel viele Bälle verloren.

Das Tor durch Mike Grabs in der zweiten Minute war daher etwas überraschend. Die nächsten zehn Minuten sollten durch Fehlpässe auf beiden Seiten geprägt sein und es kam nur selten zu gefährlichen Torabschlüssen. Eine Unterzahlsituation konnte ohne Gegentor gelöst werden und in der zwölften Minute kam es dann zum Doppelschlag der RAMS. Man ging durch Tore von Tim Deschka und Kosta Langer mit 3:0 in Front. Die Hausherren kannten ihre Halle bestens und nutzten die schnelle Bande in der 17. Minute um den Anschlusstreffer zu erzielen. Ein bitteres Tor. Den Schlusspunkt des ersten Drittels konnten aber die RAMS setzten und Nick Müller erzielte den 4:1 Pausenstand.

Im zweiten Drittel wechselten die Düsseldorfer die Torhüter. Der gebürtige Oberhausener Jan Spaltmann machte Platz für Aaron Brosch, der zu seinen ersten Spielminuten der Saison kommen sollte. Auch rotierte man mit den Reihen und der frisch auf das Feld gekommene Max Meyer erzielte nach nur 50 Sekunden auf Zuspiel des ebenfalls eingewechselten Sebastian Schmidt den nächsten Düsseldorfer Treffer. Die Partie war weiterhin durchwachsen, doch die RAMS konnten weitere Treffer erzielen. Nach einem weiteren Anschlusstreffer durch die Miners traf Tobias Schubert zu seinem ersten Saisontreffer. Die Oberhausener ließen sich jedoch nicht unterkriegen und schlossen zum zwischenzeitigen Stand von 6:3 an. Sebastian Schmidt mit einem und Nick Müller mit zwei Toren erhöhten vor der Pause jedoch noch auf 9:3.

Das Spiel schien entschieden, die Düsseldorfer sich ihrer Sache sicher. Nach wieder nur wenigen Sekunden im dritten Drittel trafen… ja die Oberhausener. 9:4. Das heimische Team gab sich nicht auf. Die Düsseldorfer nun etwas wacher aber bei weitem nicht mit ihrem sonstigen, sicheren Passspiel unterwegs schafften es jedoch weitere Tore zu schießen. Jonas Matzken, Tim Müller und Kosta Langer waren erfolgreich. Tobias Schubert und Max Meyer erhöhten dann noch auf 15:5. Endstand. Zum Schluss gewannen erneut die Favoriten.

Die RAMS sichern sich so auch im dritten Spiel drei Zähler und halten die Tabellenführung in der 2. Bundesliga Nord.

Jetzt steht erst einmal Osterpause an, in der die Mannschaft am Turnier in Utrecht teilnehmen wird.

Am 22.04. kommen dann auch schon die Maidy Dogs, die mit einem Sieg und zwei Niederlagen in die Saison gestartet sind nach Niederheid. Die Rollen scheinen also klar und die RAMS wollen sich auch dann drei Punkte sichern.

Go RAMS!

Für die Rams spielten:

#26​Max Meyer (C)
#73​Timo Grabs (A)
#31​Jan Spaltmann(G)
#72​Aaron Brosch(G)
#7​Tobias Schubert
#9​Johannes Matzken
#10​Nick Müller
#12​Jonas Matzken
#14​Luca Brünemann
#15​Marcel Platz
#16​Kosta Langer
#18​Tim Müller
#20​Colin Dehnke
#80​Tim Deschka
#88​Sebastian Schmidt
#91​Mike Grabs