19.03.17 – RAMS schlagen Spreewölfe Berlin 12:1

/////19.03.17 – RAMS schlagen Spreewölfe Berlin 12:1

19.03.17 – RAMS schlagen Spreewölfe Berlin 12:1

Auch am zweiten Spieltag holen die 1.Herren der Düsseldorf RAMS mit einem 12:1 Sieg gegen die Spreewölfe Berlin den nächsten Dreier. (5:0/4:0/3:1)

 

Am zweiten Spieltag der 2.Bundesliga-Nord stand den RAMS erneut eine Aufsteigermannschaft gegenüber. Die Spreewölfe Berlin waren der Liga noch vollkommen unbekannt, da das Spiel am Vortag wegen Unbespielbarkeit des Platzes in Uedesheim abgesagt werden musste. So blieb abzuwarten wie sich das Spiel entwickeln würde.

Nach dem letzten Heimsieg wollten die RAMS am eigenen Tag der offenen Tür erneut einen Sieg einfahren. Man hatte sich die Taktik zurechtgelegt und startete hoch motiviert ins Spiel. Es gelang den RAMS schon zu Beginn hohen Druck aufzubauen. Die zahlreichen Torabschüsse wollten jedoch nicht ins Netz einschlagen. Nur selten befreiten sich die tief stehenden Berliner, die Mühe hatten mit einem eigenen Aufbau vor das heimische Tor zu kommen. Versuche über die Distanz zu treffen scheiterten. In der vierten Minute gelang den Hausherren dann der erste Treffer des Abends und man ging durch das Tor von Jonas Matzken mit 1:0 in Führung. Später im Drittel baute Düsseldorf die Führung weiter aus und man ging mit Treffern von Oliver Markmann, Tim Müller und Kosta Langer mit 4:0 in Front. In der neunzehnten Minute traf erneut Kosta Langer(PP), der wohl das letzte Spiel vergessen machen wollte und man ging mit 5:0 in die Pause.

Im zweiten Drittel gelang den RAMS durch Kapitän Oliver Markmann nach nur 42 Sekunden der nächste Treffer. 6:0. Doch die RAMS schienen nun einen Gang zurückzuschalten. Man stand zwar noch vorwiegend in der gegnerischen Hälfte war aber nicht mehr so zwingend im Abschluss wie im ersten Drittel. Erst in der Spielmitte gelangen den Düsseldorfern durch Treffer von Tim Müller und Oliver Markmann Tor Nummer sieben und acht und man ging wieder engagierter ans Werk. Vor Drittelende erhöhte Colin Dehnke in Überzahl auf 9:0.

Im letzten Abschnitt wurde in den eigenen Reihen durchgewechselt und Tim Deschka, Tobias Schubert und Marcel Platz bekamen ihre Einsatzzeiten. Den mit acht Feldspielern  angereisten Berliner Kader merkte man die schweren Beine langsam an und es gelang ihnen immer Seltener durch Angriffe für Entlastung zu sorgen. Den RAMS gelang nun auch wie letzte Woche schon den Gegner durch schnelles Kombinationsspiel zu überwinden und Tim Deschka traf wie letzte Woche zum 10:0. Er schuldet der Mannschaft nun wohl den ein oder anderen Kasten. Max Meyer erhöhte auf 11:0 bevor den Berlinern dann doch in der 48. Minute der Ehrentreffer gelang. Das letzte Tor des Abends gehörte jedoch den Hausherren die in Person von Max Meyer nach Zuspiel von Colin Dehnke den Treffer zum 12:1 Endstand erzielten.

Die RAMS sichern sich mit dem zweiten Heimsieg der Saison die Tabellenführung gefolgt von Krefeld II. Es sieht gut aus für die Düsseldorfer, die jedoch genau wissen, dass die schweren Spiele erst noch bevorstehen.

Der erste Kracher der Saison könnte nächste Woche auf die 1. Herren zukommen, die im Pokal gegen den Ligarivalen aus Velbert bestehen müssen

Commanders Velbert VS ISCD Rams

Termin 25.03.17

Uhrzeit : 15:00 Uhr

Sportpark Niederheid (Heimrechttausch)

 

GO RAMS.

Für die Rams spielten:

#13      Oliver Markmann (C)

#26      Maximillian Meyer (A)

#31      Jan Spaltmann (G)

#35      Sven Hövelmann (G)

#7        Tobias Schubert

#9        Johannes Matzken

#10      Nick Müller

#12      Jonas Matzken

#15      Marcel Platz

#16      Kostandinos Langer

#18      Tim Müller

#20      Colin Dehnke

#23      Nils Worrings

#73      Timo Grabs

#80      Tim Deschka

#88      Sebastian Schmidt

#91      Mike Grabs

Autor : JS

2017-03-23T16:00:42+00:00 Montag, 20. März 2017 - 14:46|1. Herren|