Aufstieg – Die RAMS sind wieder Bundesliga

/////Aufstieg – Die RAMS sind wieder Bundesliga

Aufstieg – Die RAMS sind wieder Bundesliga

Geschafft! Der Aufstieg der RAMS – Herren in die 1.Bundesliga ist seit Samstag Abend 20:37 perfekt. In einer spannenden Best of Three Serie gewann man gegen die Rhein Main Patriots mit 2:1 Siegen. Nach dem 11:8 (n.V.) Sieg der Hessen in Spiel eins und dem knappen 12:11 Heimsieg der RAMS, musste Spiel drei die Entscheidung bringen. Es ging also noch mal nach Assenheim.

Gegen die bis dato in dieser Saison zu Hause noch ungeschlagenen Patriots begannen die Widder stark und gingen in der vierten Minuten durch Tim Deschka mit 1:0 in Führung. Die Gastgeber konnten zwar kurze Zeit später ausgleichen, an der spielerischen Überlegenheit der RAMS ändert dies aber nichts. Tim Müller erhöhte in der 11 Minute auf 2:1. Bis zur ersten Pause sorgten dann erneut Tim Müller und Max Meyer , jeweils in Überzahl, zur 4:1 Führung. Wer die ersten beiden Partien verfolgt hat, wusste aber, dass dies noch keine Vorentscheidung bedeutet.

Im Mittelabschnitt verloren die Widder den Faden und die Linie in ihrem Spiel. Die Gastgeber nutzen dies konsequent aus. Unter dem Strich brachten die zweiten 20 Minuten 3 Tore für die Patriots und keins für die Widder. Damit es ging mit 4:4 in das Schlussdrittel.

In diesem hatten sich die RAMS wieder gefangen und Mannschaftskapitän Oliver Markmann war es, der den blau-weiß roten Anhang in der 43 Minuten endlich wieder jubeln ließ und zum 4:5 traf. In der 51 Minuten schafften dann die Hausherren erneut den Ausgleich. Es blieb also spannend. Sollte es wie in Spiel eins eine Verlängerung geben. Zum Glück nicht. In den letzten zehn Minuten hatten die Widder mehr zu bieten und die Tore von Robin Wilmshöfer (53. Minute) und Jonas Matzken (55. Minute) brachten die endgültige Entscheidung zu Gunsten der RAMS. Am Ende stand ein 5:7 an der Anzeigetafel.

Nach dem Schlusspfiff war dann nur noch Jubel. Auf dem Platz und ebenso bei den rund 50 mitgereisten Fans aus Düsseldorf. Auch wenn in einem solchen Bericht naturgemäß die Torschützen besondere Erwähnung finden, muss festgehalten werden, dass dieser Sieg in Spiel 3 und der Aufstieg ein Erfolg der ganzen Mannschaft war. Jeder hat seinen Teil dazu beigetragen!

Unser Team in Assenheim:
Oliver Markmann, Max Meyer, Aaron Brosch, Jan Spaltmann, Tobias Schubert, Johannes Matzken, Nick Müller, Jonas Matzken, Tim Müller, Colin Dehnke, Nils Worrings, Timo Grabs, Tim Deschka, Sebastian Schmidt und Robin Wilmshöfer. Trainer Kjell Wibert.

Glückwunsch an das Team und willkommen zurück in der Bundesliga!
Die Saison ist damit aber noch nicht vorbei, es folgen noch die Finalspiele um den Meister der 2.Liga zu ermitteln. Hier warten die Comannders aus Velbert. Die Spiele werden in Kürze terminiert.

(StSp)

2017-11-05T10:48:39+00:00 Sonntag, 5. November 2017 - 9:46|1. Herren|
%d Bloggern gefällt das: