Den 1.Herren der Düsseldorf RAMS gelingt mit einem 17:3 Heimsieg gegen die 2. Garde der Miners Oberhausen ein guter Saisonstart. (6:2/4:1/7:0)

Am vergangenen Samstag startete auch endlich die 2.Bundesliga-Nord und mit ihr die Düsseldorf Rams in die neue Saison. Es galt den Aufsteiger aus Oberhausen vor heimischer Kulisse zu begegnen und die Favoritenrolle der Partie anzunehmen.

Die Mannschaft von Trainer Kjell Wilbert war begierig darauf sich endlich unter Wettkampfbedingungen beweisen zu können und startete mit hohem Tempo in das Spiel. Zu Beginn des ersten Drittel konnten schon einige Torchancen erarbeitet werden und man ging in der vierten und siebten Minute durch Tore von Colin Dehnke und Max Meyer (PP) in Führung. Ein Fehler im eigenen Passspiel brachte die Gäste zu ihrer ersten richtigen Torchance, welche der Oberhausener Kapitän Sven Hölker nutzte und zum vorübergehenden Anschluss traf. Unbehelligt spielten die RAMS weiter und erzielten innerhalb von drei Minuten Saisontreffer drei, vier und fünf. Später im Drittel folgte der sechste Treffer, sodass man mit einer 6:2 Führung in die Kabine ging.

Nach dem Seitenwechsel versuchten die Hausherren ohne den angeschlagenen Luca Brünemann an das letzte Drittel anzuknüpfen und es wurde munter weitergespielt. Doch die Gäste gewöhnten sich langsam an das hohe Tempo und es dauerte einige Zeit bis man einen weiteren Torerfolg feiern konnte. Johannes Matzken erhöhte in der 29. Minute nach einem Alleingang auf 7:2. Zwei folgende Überzahlsituationen wurden von Max Meyer und Tim Müller veredelt und es gelang in der eigenen Defensive Unterzahlsituation ohne Gegentor zu überstehen. Die RAMSER dominierten nun das Spiel, ließen kaum Torchancen zu und kamen immer wieder gefährlich vor den Oberhausener Kasten, verpassten jedoch die ein oder andere Möglichkeit die Führung weiter auszubauen. Kurz vor Ende des zweiten Drittel gelang den Miners doch ein Treffer in Überzahl, der aber nicht lange unbeantwortet blieb und man erzielte durch Tim Deschka den 10:3 Pausenstand.

Im letzten Spielabschnitt machte sich bei den Gästen das hohe Tempo der RAMSER bemerkbar. Es gelang den Hausherren immer öfter sich durch die gegnerischen Reihen zu kombinieren. Bestes Beispiel dafür ist der Treffer von Timo Grabs der mit Nick Müller die gesamte Oberhausener Verteidigung umspielte und dem Torhüter beim Beinschuss aus kurzer Distanz keine Chance ließ. Weitere gute Möglichkeiten folgten und es gelang durch Treffer von Tim Müller, Jonas und Johannes Matzken sowie Tim Deschka und Oliver Markmann die Führung weiter auszubauen.

Das Spiel, indem die RAMSER ihrer Favoritenrolle gerecht wurden, endete 17:3. Sicherlich kann der Sieg nicht als Maßstab für die kommende Saison herhalten, doch beschreibt er einen gelungenen Saisonstart auf dem aufgebaut werden kann.

Die RAMS verbuchten mit ihrem Sieg die ersten drei Zähler im Jahr 2017. Nun gilt es sich in der folgenden Woche auf das zweite Heimspiel der Saison vorzubereiten wo man auf die Spreewölfe aus Berlin treffen wird

19.03.17

17:00 Uhr

Sportpark Niederheid

ISCD RAMS VS Spreewölfe Berlin

 

Go RAMS.

Für die Rams spielten:

#13      Oliver Markmann (C)

#26      Maximillian Meyer (A)

#31      Jan Spaltmann (G)

#72      Aaron Brosch (G)

#7        Tobias Schubert

#9        Johannes Matzken

#10      Nick Müller

#12      Jonas Matzken

#15      Marcel Platz

#16      Kostandinos Langer

#18      Tim Müller

#19      Luca Brünemann

#20      Colin Dehnke

#73      Timo Grabs

#80      Tim Deschka

#88      Sebastian Schmidt

#91      Mike Grabs

Autor: Jan Spaltmann