RAMS Schüler 1 unterliegen 3:5 bei den Crash Eagles aus Kaarst

/////RAMS Schüler 1 unterliegen 3:5 bei den Crash Eagles aus Kaarst

RAMS Schüler 1 unterliegen 3:5 bei den Crash Eagles aus Kaarst

Nach einem eher durchwachsenen Spiel mußten die Schüler 1 der Düsseldorf RAMS am vergangenen Samstag die Spielstätte der Crash Eagles in Kaarst ohne zählbares verlassen. Dabei starteten die Jungwidder stark und kamen Mitte des ersten Drittels zu ihrem ersten Torabschluß, als Lennard Walbröl einen Abpraller vom Schoner des guten Kaarster Schlußmannes zum 1:0 verwandeln konnte. Aus Zuschauersicht  fand das erste Drittel gefühlt ausschließlich in der Hälfte der Hausherren statt, die dem Druck der Hautpstätter allerdings stand hielten und kurz vor dem Ende des ersten Durchgangs zum verdienten Ausgleich einschossen.

Nach dem Wechsel begannen die Schüler 1 der RAMS nervös und verloren etwas den Faden zu Lasten des Spielaufbaus und des Torabsschlusses. Fast schon zwinngend in dieser Phase des Spiels gingen die Eagles, die im zweiten Drittel wesentlich offensiver aufgestellt waren, mit 2:1 in Führung. Aufgeweckt durch den Rückstand besannen sich die Düsseldorfer wieder auf Ihre eigenen Fähigkeiten und begannen das Spiel schnell zu machen. Wieder entwickelte sich ein Spiel auf einTor, gelegentlich unterbrochen von Kontern der Heim-Mannschafft. Wieder war es Lennard Walbröl und wieder ein verwerteter Abpraller vom Torwart der zum verdienten 2:2 Ausgleich führte. Das Spiel hatte Klasse und fand zu diesem Zeitpunkt auf Augenhöhe statt, vielleicht sogar mit leichten Vorteilen der RAMS.

Nach der zweiten Pause ging es dann beim Stand von 2:2 in das letzte Drittel. Am Anfang gestaltete sich die Begegnung noch ausgeglichen. Dann aber nutzten die Crash Eagles die Unaufmerksamkeiten beim Gast aus und gingen – nicht unverdient – mit 4:2 in Führung. RAMS Coach Nils Worrings stellte um und spielte von hier an nur noch mit zwei Blöcken und den erfahrenen Schülerspielern weiter. Der Druck auf den Gegner nahm noch mal zu, konnte das Pech im Abschluß aber nicht kompensieren. Ein Mißverständnis beim Wechsel der RAMS nutzen die Eagles dann zur 5:2 Führung. Sekunden vor Schluß gelang Mick Kubel noch der Anschlußstreffer zum 3:5 aus der Sicht der RAMS. Mehr war an diesem Tag nicht drin.

Positiv war an diesem Tag die kämpferische Einstellung der RAMS, die Leistungsstärke und die Homogenität der drei Blöcke zu vermerken. Die schlechteren Erkenntnisse aus diesem Spiel stehen auf dem Notiz-Zettel des Trainers und werden diese Woche im Training angesprochen und behoben.

Am Samstag schon zeigt sich das Team der Schüler 1 beim Auswärtsspiel in Hilden gegen die Schüler 1 der ansässigen Flames (11.03.17 11:45, Dr. Ellen-Wiederhold-Sporthalle, Pungshausstr., 40724 Hilden). Danach geht es am Sonntag bereits nach Bissendorf gegen die Panther. Go RAMS.

 

Autor: Team Leitung

2017-03-07T21:57:13+00:00 Dienstag, 7. März 2017 - 20:57|1. Schüler|