Es ist Sonntag der 12.2. – 15 Uhr und die 1. Herren darf erstmalig nach 6 Wochen Trainingbetrieb unter dem neuem Übungsleiter und verändertem Kadergesicht gegen den Regionalligisten Kerpen Baracudas die Arbeit in 60 Minuten Spielzeit unter Beweis stellen . Der 16 Mann große Feldspieler Kader musste lediglich auf  Tormann Jan Spaltmann (Grippeinfekt) verzichten was Aaron Brosch seine ersten 60 Minuten Spielzeit zwischen den Pfosten garantierte.

Düsseldorf agierte mit 3 Reihen. Gutes Tempo , phasenweise sehr hoch, stellte von Beginn an die Verhältnisse klar. Der Klassenunterschied trug den Rest hinzu . Die Rams das dominierende Team. Nicht alles gelang auf Anhieb so wie vom Trainer gewünscht aber die Ansätze und die Bemühungen der Spieler das Spielkonzept anwenden zu wollen war das Primärziel und das wurde schon recht ordentlich umgesetzt.

Nach 60 Minuten stand ein 17:1 (7:0/4:1/6:0) Sieg auf Düsseldorfer Seite in rot auf der Anzeigetafel.

Alexander Gräwer leitete das Spiel als Schiedsrichter und gab beiden Teams Möglichkeiten Ihre Special Teams zu testen. Größtenteils gab es keine Probleme mit der Disziplin, der ein oder andere Rams Akteur und Baracuda wollte aber auf lautstarke Reklamationen und hartes einsteigen nicht verzichten.

Nach dem Spiel könnten sich die Zuschauer , der Trainer und die Spieler selbst ein Fazit zurecht legen. Die Arbeit im Trainingsbetrieb geht bereits am Montag weiter.

Der nächste Test der 1. Herren dann

Samstag den 18.2.

18:00 Uhr

Rams VS Bockum Bulldogs Krefeld

Wir bedanken uns bei den zahlreichen Fans die da waren und ein großer Dank an die Kerpener die dieses Spiel erst möglich gemacht haben !!!!