1 Punkt , keine Niederlage , und Enttäuschung PUR

/////1 Punkt , keine Niederlage , und Enttäuschung PUR

1 Punkt , keine Niederlage , und Enttäuschung PUR

Die Düsseldorf Rams bestritten gestern Abend Ihr zweites Heimspiel in der Bundesliga und blieben auch im Spiel 2 ungeschlagen. Eigentlich kein Grund unzufrieden zu sein aber die Enttäuschung war enorm.

Bissendorf gewohnt stark mit Tempohockey und vielen Schüssen aber bei weitem nicht so stark wie in den vergangenen Jahren.

Das schürrte das Feuer in den Köpfen der Widder das hier ein Dreier Zuhause drin sein könnte.

Im ersten Drittel hatten die Düsseldorfer noch so Ihre Probleme mit dem Spiel der Panther und dem eigenen Stellungsspiel doch ein 1:1 nach dem ersten Drittel war gerecht.

Im Mittelabschnitt die Rams das bessere Team. Zielstrebig , Zweikampfstark und gut positioniert. So gewann das Team den Mittelabschnitt mit 3:1.

Der letzte Abschnitt hatte es in sich . Die Widder legten weiter vor die Panther zogen nach . Das Spiel verlor auch nicht an Tempo und die Widder gingen an Ihre Grenzen.

Es sollte am Ende nicht reichen die sehr gut herausgearbeitete Führung bis zum Ende zu verteidigen und so Unterlagen die Rams mit 3:4 im letzten Drittel.

7:7 der Endstand war für die Widder an dem Abend einfach zu wenig. Die Hand am Dreier aber nicht zugepackt. Enttäuschung PUR.

Im Penaltyschiessen schnappten sich die Panther den Extrapunkt durch die Zirlstrebigereren Abschlüsse.

Ein Punkt ist zu wenig für die tolle Leistung der Mannschaft an diesem Abend resümierte Coach Kjell Wilbert der seiner Mannschaft einmal mehr ein sehr gutes Zeugnis ausstellen durfte. Die Spieler sind zurecht Enttäuscht doch Die Mannschaft hat großartiges geleistet und ist für den Einsatz diesmal nicht belohnt worden.

 

 

2018-04-25T08:57:37+00:00Sonntag, 22. April 2018 - 9:51|1. Herren|