Runde 2 im Pokal ohne Überraschungen

/////Runde 2 im Pokal ohne Überraschungen

Runde 2 im Pokal ohne Überraschungen

Am Wochenende fand die 2. Runde des Herrenpokals statt. Es gab keine Überraschungen.

Die 2. Herren unterlag dem Bundesligisten Commanders Velbert mit 1:16, die 1. Herren siegte 8:2 bei den 2. Herren der Langenfeld Devils.

Alle Bundesligisten als auch fast alle Zweitliga Clubs erfüllten Ihre Aufgaben souverän.

Die Widder welche gegen Crefeld noch den kürzeren gezogen hatten gingen erneut konzentriert zur Sache. Das über weite Strecken Fair geführte Spiel stellte die Schiedsrichter sellten vor echte Herausforderungen.

Bei dem verdienten 2:8 (0:4/1:2/1:2) gab es gleich 3 Doppeltorschützen mit Tim Müller, Christian Schmidt und Nils Surges sowie die Einzelschützen Luca Brünemann und Tom Sprengnöder. 50 % der Treffer bereitete Max Meyer vor welcher selbst keinen Treffer erzielte. Der Junior Leon Offer präsentierte in seinem ersten Spiel in der 1. Herren ein gutes Spiel.

Spielerisch und läuferisch waren die Widder den Devils überlegen, trotzdem ließen die Rams viele sehr gute Chancen aus. Langenfeld nutze jede Schwäche der Düsseldorfer aus und beschäftigte den gut aufgelegten Sebastian Grins, bei seinem Debüt im Widder-Tor.

Das Achtelfinale des Herren Pokals wird am Donnerstag den 19.4. in der Geschäftsstelle der ISHD durchgeführt.

2018-04-17T09:55:42+00:00Montag, 16. April 2018 - 21:51|1. Herren|