1.Herren : Tabellenführer zu SORGLOS

/////1.Herren : Tabellenführer zu SORGLOS

1.Herren : Tabellenführer zu SORGLOS

Das Team der 1. Herren hat in den letzten Wochen eine Talfahrt hingelegt. Nach etlichen verdienten Siegen folgten in den letzten 3 Wochen gleich mehrere Rückschläge.

Am 13.05.2017 reichte es für die Landeshauptstädter lediglich zu einem Unentschieden gegen die Commanders Velbert. Somit konnte gegen einen direkten Konkurrenten im oberen Tabellendrittel kein Dreier eingefahren warden. Im Penaltyschiessen überzeugten die Düsseldorfer und sicherten sich den zusätzlichen Punkt, welcher in der Endabrechnung das Team auch weiterbringen wird. In der 41 Spielminute führten die Rams verdient mit 9:5. Step by Step wurde die Führung unötig dahergeschenkt und in Spielminute 59:59 erzielten die Gäste den Ausgleich zum 9:9 Endstand nach 60 Minuten. Gegen Velbert bestanden die Rams noch Problemlos und haben nach dem Spiel die Einsicht gehabt das der Pokal andere Gesetzte hat. Die Rams gaben somit den ersten Punkt ab blieben aber Tabellenführer.

Am 20.05.2017 mussten die Rams in Langenfeld bei den Devils antreten. Langenfeld ist auch ein Anwärter auf den Titel (Aufstieg) was die Mannschaft durch Ihre Siege und Ihren Tabellenplatz bestätigen. An diesem Tag kam das Bollwerk im Angriff und in der Defensive nie richtig standhaft ins rollen bei den Rams. Rollen war dann auch das Stichwort. Einige Akteure aus der Rams Mannschaft rollten über den Platz als hätten Sie Blei in den Schuhen. Ganz anders die Devils. Immer den Schritt schneller, im Zweikampf Aggressiver und vorm Tor Effektiver. Christian Kretschmann machte an dem Tag den Unterschied mit 4 Torbeteiligungen auf Langenfelder Seite. Die Düsseldorf waren zu keinem Zeitpunkt in Führung und im letzten Drittel wurde garkein Treffer mehr erzielt, was eine Premiere in der aktuellen Saison sein sollte. Am Ende unterlagen die Rams erstmalig in der Saison nach einer schwachen Leistung mit 4:6.

Am 28.05.2017 reisten die Widder nach Ahaus bei herrlichem Sommerwetter. An solchen Tagen gibt es sicherlich schöneres zu tun als Hockey zu spielen aber auch das gehört zu unserem Ganzjahressport dazu. Die Rams wollten die erste Niederlage aus der Vorwoche vergessen machen und wieder in die Spur finden um am Ende der Saison nicht wertvolle Punkte liegen gelassen zu haben. An mangelndem Einsatz fehlte es den Düsseldorfern nicht. Ganz anderes auftreten als noch gegen Langenfeld. Nach 32 Minuten blickten die Widder auf eine solide 8:4 Führung. Alles andere als Solide war die Disziplin und das daraus resultieren Unterzahlspiel. 7 der 8 Treffer des Gegeners erzielten die Hausherren in Überzahl nur 1 Tor aus dem Spiel bei 4 gegen 4. Es war an dem Tag kein Kraut in Unterzahl gegen die Überzahl der Ahauser gewachsen. Somit mussten die Rams sich nach 60 Minuten mit einem Unentschieden zufriedengeben. 8:8 nach 60 Minuten. Es folgte das Penaltyschiessen um den Extrapunkt welches die Hausherren für sich entscheidenen konnten und so endete das Spiel 9:8 für die Ahauser.

Fazit der letzten 3 Wochen : Die Rams verspielen wichtige Punkte im Kampf um die Tabellenführung bleiben aber Tabellenerster. VORERST !!! Positiv kann das Team um Trainer Kjell Wilbert trotzdem in die Zukunft schauen. Alle Teams die ein Wörtchen mitreden wollen um die begehrten Play Off Plätze spielen noch im direkten Vergleich gegen die Widder. Die Rams haben es immer noch in der eigenen Hand was passieren soll. Wichtig wird sein das man jetzt die 4 Wöchige Pause nutzt um auf dem Summer Cup und den 3 Folgewochen sich wieder auf die Betrachtung der Stärken konzentriert. Die Schwächen welche jetzt bekannt sind werden nach und nach abgearbeitet. Eine Wunderheilung aus der Vorsaison in der Bundesliga hat keiner erwartet. Das was bisher in der Saison erreicht worden ist, ist sehr positiv, auch wenn der ein oder andere schwarze Fleck auf dem weissen Jersey zu erkennen ist.

LET´S GO RAMS

2017-05-29T11:30:51+00:00Montag, 29. Mai 2017 - 11:29|1. Herren|