RAMS Schüler 1 verlieren 1:2 gegen Crash Eagles aus Kaarst

/////RAMS Schüler 1 verlieren 1:2 gegen Crash Eagles aus Kaarst

RAMS Schüler 1 verlieren 1:2 gegen Crash Eagles aus Kaarst

Mit 1:2 aus der Sicht der Düsseldorf RAMS trennten sich die Schüler 1 am Samstag von den Crash Eagles aus Kaarst. Vorausgegangen war eine blasse und über weite Strecken enttäuschende Leistung der Landeshauptstädter, die es an diesem Tag so ziemlich an allem fehlen ließen. 

Das Spiel war noch keine Minute alt, als die Gäste aus Kaarst eine 2-auf-1 Situation, nach einer etwas zu hastig vorgetragenen Offensivaktion der Widder, zum 1:0 abschließen konnten. Das Team der Coaches Nils Worrings und Simon Nowak fing sich allerdings recht schnell und versuchte nun das eigene Spiel kontrollierter aufzubauen und die Gäste unter Druck zu setzen. Die Crash Eagles spielten, ähnlich wie im letztjährigen Pokalfinale, aus einer disziplinierten Abwehr heraus und ließen zu diesem Zeitpunkt des Spiels nicht viel zu.

Im ersten Drittel der durchweg fairen Begegnung wiesen die beiden unparteiischen den Crash Eagles gleich drei mal den Weg auf die Strafbank an, ohne  daß die Widder daraus Kapital schlagen konnten. Allerdings blieb auch eine Strafzeit der Widder von den Eagles ungenutzt, so daß es mit 1:0 aus Sicht der Gäste in die erste Pause ging. 

Das zweite Drittel zeigte ein ähnliches Gesicht wie das erste Drittel. Die Crash Eagles verteidigten diszipliniert während die Hausherren recht uninspiriert und teilweise auch unkoordiniert den Weg zum gegnerischen Tor suchten. In der 25. Minute des Spiels gab es dann eine Strafzeit gegen die RAMS, die eine Minute später durch die Kaarster mit dem 2:0 abgestraft wurde. Gerne würden wir mehr aus dem zweiten Drittel berichten, aber es passierte einfach nichts aufregendes mehr. Also spulen wir mal schnell zur Pause und dem folgenden letzten Drittel.

Im letzten Drittel, genauer in der 38. Minute, konnte Luke Kubel mit einer sehenswerten Einzelaktion für die Düsseldorfer auf 1:2 verkürzen. Der Gastgeber war wieder dran und versuchte nun endlich auch mal auf das Kaarster Tor zu schießen statt den Ball bis an die Torlinie zu tragen. Der Druck auf die Kaarster nahm in dieser Phase des Spiels zu und eine Wende schien möglich. 

Sekunden vor Schluß riskierte Nils Worrings dann noch das Empty-Net um vielleicht mit einer Gewaltaktion noch den Ausgleich zu erzielen. Allerdings wurde dieses Empty-Net schon recht früh entkräftet als ein Spieler der RAMS den Ball über die Seitenbande hob und folgerichtig für 2 Minuten auf die Bank mußte. Den Kaarstern reichte an diesem Samstag eine nur durchschnittliche Leistung um das Spitzenspiel in der 1. Schülerliga für sich zu entscheiden. 

Aber egal. Mund abputzen und weiter. Nichts ist verloren und die Saison ist noch lang. Abgerechnet wird bekanntlich zum Schluß! Letztes Jahr wurden wir immerhin Deutscher Meister trotz 6 Niederlagen gegen Kaarst.  Wir bleiben dran.

 

Es spielten: Maya Radocaj, Lahja Kühn, Erik Nimphius, Miko Kühn, Philipp Müller, Moritz Epping, Henry Peters, Lennard Walbröl, Ryan Sanders, Luke Kubel, Neele Schürmann

Autor: Teamleitung

 

2018-05-08T13:01:32+00:00 Montag, 7. Mai 2018 - 20:43|1. Schüler|