Widder stutzen Adlern fast die Flügel

/////Widder stutzen Adlern fast die Flügel

Widder stutzen Adlern fast die Flügel

Am vergangenen Samstag kam es zwischen Widdern und den Adler zu einem spannenden Duell in Düsseldorf. Bereits von Anfang an war das Spiel hart umkämpft und die Gastgeber konnten mehere Rückstände immer wieder bis auf ein 5:5 ausgleichen. Auch wenn bei den Kaarstern mehrere Leistungsträger fehlten, konnten die Widder mit der dennoch spielerisch starken Kaarster Mannschaft über weite Strecken gut mithalten. Zu Beginn des zweiten Drittels die schoßen die Kaarster ein schnelles Tor. Die Widder konnten jedoch wieder zwei Mal ausgleichen. Besonders mit dem harten Körperspiel und der aggressiven Spielweise der Widder fanden die Eagles sich nicht zu recht. Immer wieder konnten die Düsseldorfer die Abwehr der Gäste überrumpeln. Im letzten Spielabschnitt nahm das Spiel an Härte zu und das Spiel wurde immer aggressiver. Doch wieder konnten die Gäste mit Toren in Führung gehen. Einen Rückstand von 7:8 konnten die Gastgeber dann doch nicht mehr bis zum Schluss ausgleichen und mussten sich mit 7:12 geschlagen geben. Mal wieder blieben in diesem Spiel leider viele Pfiffe der Schiedsrichter aus und mal wieder konnten sich die Düsseldorfer nicht für eine gute spielerische Leistung belohnen. Nun geht es für die Widder weiter darum, den Klassenerhalt zu schaffen und möglichst viele Punkte in den nächsten Spielen einzusammeln.

Die Tore erzielten: Max Meyer (3), Christian Perlitz (3) und Christoph Clemens (1) für die Widder und Tim Dohmen (5), Dominik Boschewski (3), Lennart Otten (2), Andre Ehlert, und Jakob Matzken für die Eagles.

Gg

2018-08-13T20:40:38+00:00Montag, 13. August 2018 - 20:40|1. Herren|